EU-Binnenmarkt: Wie bringt man Sozialschutz und Wettbewerbsfähigkeit auf einen Nenner?

2017-08-01 17:30:00

Eugen Cojocariu , Florin Orban



Jacek Krawczyk, Vorsitzender der Arbeitgebergruppe im Rahmen des Europäischen Wirtschafts- und Sozialrates, versucht einen Kraftakt: Sozialschutz sei in der Reform des Binnenmarktes zwar notwendig, doch müsse er mit mehr Wettbewerbsfähigkeit einhergehen.

  • eu-binnenmarkt-wie-bringt-man-sozialschutz-und-wettbewerbsfaehigkeit-auf-einen-nenner

    Jacek Krawczyk, Vorsitzender der Arbeitgebergruppe im Rahmen des Europäischen Wirtschafts- und Sozialrates (EESC)

    Foto: eesc.europa.eu

Nützliche Links