Kirche und Religion im Kommunismus: Zusammenleben aus taktischen Gründen

2019-02-11 17:30:00

Steliu Lambru , Alex Sterescu



Im kommunistischen Rumänien wurden Religion und Kirche generell nicht gern gesehen. Religiöse Praktiken waren bereits während der Anfänge des Kommunismus an den Pranger gestellt worden, nachdem in den 1950ern viele Geistliche ins Gefängnis gekommen waren.

  • kirche-und-religion-im-kommunismus-zusammenleben-aus-taktischen-grunden

    Diktator Nicolae Ceauşescu und Gefolgschaft zu Besuch im Kloster Neamţ

    Foto: Online-Fotoarchiv des rumänischen Kommunismus (Nr. 372/1966)

Nützliche Links