Let the Peoples Sing 2015: Kinderchor des Rumänischen Rundfunks im Finale

let the peoples sing 2015: kinderchor des rumänischen rundfunks im finale Der Kinderchor des Rumänischen Rundfunks qualifizierte sich für das Finale des internationalen Chorwettbewerbs „Let the Peoples Sing“ 2015. Die Veranstaltung findet unter der Schirmherrschaft der Europäischen Rundfunkunion statt.

Der Kinderchor des Rumänischen Rundfunks qualifizierte sich für das Finale des internationalen Chorwettbewerbs „Let the Peoples Sing“ 2015. Die Veranstaltung findet unter der Schirmherrschaft der Europäischen Rundfunkunion statt. Der Wettbewerb wurde  zum ersten Mal 1961 von der BBC (British Broadcasting Corporation – London) organisiert, zunächst nur auf nationaler Ebene, seit 1966 mit internationaler Beteiligung. Die Teilnehmer werden von der Europäischen Rundfunkunion (EBU) aufgerufen. Das Halbfinale hat in München Ende Januar stattgefunden. Von den 19 Ensembles, die von 13 Organisationen, die mit der EBU zusammenarbeiten, vorgeschlagen wurden, hat die Jury 9 Ensembles ausgewählt. Voicu Popescu, Dirigent des Kinderchors des Rumänischen Rundfunks, dazu:

 

Diese Veranstaltung ist für uns sehr bedeutend. Wir können hier gesehen und bemerkt werden. Wir traten in diese Geschichte mit der ganzen Seele ein. Wir mussten eine unbearbeitete Tonaufnahme schicken. Was wir eingereicht haben, war eine Aufnahme der Leistung des Kinderchors im Rahmen des Projektes ‚Die Kinder singen über die Zukunft‘. Daran beteiligten sich auch weitere Chöre. Eingeladen war auch ein Dirigent aus Schweden. Damals wussten wir nicht, dass wir an einem derartigen Wettbewerb teilnehmen werden. Die Aufnahme des Konzerts wurde sehr geschätzt, so dass wir uns für das Halbfinale dieses internationalen Wettbewerbs qualifiziert haben. Im Wettbewerb blieben die Spitzen der Chormusik. Es geht um Länder wie Dänemark, den USA, Österreich, Deutschland, Lettland und Schweden. Hinzu kamen Staaten mit großen Leistungen im Bereich der zeitgenössischen Musik wie Bulgarien und Großbritannien. Ich hoffe, dass wir einen besonderen Eindruck im Finale machen werden.“

 

 

Der Rundfunk-Kinderchor wird im Oktober 2015 im Finale in München in der Sektion „Kinder und Jugendchöre“ unter der Leitung des Dirigenten Voicu Popescu singen. Das Konzert im Studio Nummer 1 des Bayerischen Rundfunks wird live von dem Sender BR-KLASSIK ausgestrahlt. Die Veranstaltung ist in der Spielzeit Euroradio 2015-2016 eingetragen.

 

Der Kinderchor des Rumänischen Rundfunks wurde 1945 gegründet, blickt auf eine schöne Entwicklung zurück und hat auf internationaler Ebene sein Niveau bewiesen. Die 50 Teilnahmen an Festivals, internationalen Wettbewerben in fast allen europäischen Staaten, in Japan, den USA und Kanada haben den jungen Künstlern Auszeichnungen und Preise gebracht. Der Verband der Chöre in der EU hat dem Rumänischen Rundfunk-Kinderchor 2004 den Titel „Kulturbotschafter der EU“ verliehen. Die Rezitale, die A-cappella-Konzerte, die Leistung zusammen mit dem Nationalen Rundfunkorchester, dem Kammerorchester, der Philharmonie „George Enescu“, der Philharmonie München, dem Bayerischen Staatsorchester unter der Leitung von rumänischen und ausländischen Dirigenten wie Iosif Conta, Ludovic Bacs, Horia Andreescu, Cristian Badea, Jing Wang, Lawrence Foster, Wayne Marshall, Zubin Mehta haben den besonderen Rang des Chors bestätigt.


www.rri.ro
Publicat: 2015-02-03 18:24:00
Vizualizari: 449
TiparesteTipareste