Nationalpark Retezat: unberührte Natur und Farbenpracht

nationalpark retezat: unberührte natur und farbenpracht Der Nationalpark im gleichnamigen Bergmassiv in den Südkarpaten ist für seine vielen Gletscherseen und spektakulären Bergspitzen berühmt.

Der Retezat-Nationalpark liegt in der Gegend des gleichnamigen Bergmassivs in den südöstlichen Karpaten. Laut Zoran Acimov, Direktor des Retezat-Nationalparks, ist der Nationalpark ein naturbelassener Ort, der vor menschlichen Eingriffen geschützt wird:

 

„Der Retezat-Nationalpark beeindruckt durch die Schönheit der unberührten Natur und durch die mehr als 50 Gletscherseen. Hier findet man die höchste Dichte an alpinen Gletscherseen in Rumänien. Neben den Seen ist die Berglandschaft mit etwa 20 Gipfeln über 2.200 Metern spektakulär. Einige Gipfel sind sogar über 2.500 Meter hoch. Sie sind Teil der atemberaubenden Landschaft, die unsere Gäste entdecken werden. Es gibt viele weitere Details wie die naturbelassenen Wälder und Quasiurwälder. Es handelt sich um eine  wunderschöne Mischung aus Laubwäldern mit monumentalen Buchen und weitläufigen Bereichen mit Nadelbäumen, vor allem Bergkiefer. Die dichten Bergkiefer breiten sich über die Berghänge und bilden eine Schutzschicht gegen Erosion. Sie haben einen besonderen Charme, wenn man sie aus der Ferne betrachtet.“

 

 

Der Retezat-Nationalpark hat ein großes touristisches Potential, und die Ausflüge in diese Gegend sind in Rumänien schon eine Tradition, sagt Zoran Acimov:

 

„Der Nationalpark Retezat wird seit vielen Jahren von Touristen besucht. Die Geschichte des Tourismus in Retezat reicht bis in das frühe 20. Jahrhundert zurück. Zur Zeit haben wir 27 markierte Wanderwege, die sich über den ganzen Park erstrecken. Auf diese Weise kann man den gesamten Park besichtigen – die Touristen können sowohl die Seen im Norden und in der Mitte des Parks als auch die Kalksteinspitzen im Süden sehen.“

 

 

Wenn Sie den Retezat-Nationalpark besuchen möchten, benötigen Sie auf jeden Fall Informationen zu diesen Wanderwegen. Aus diesem Grund hat die Parkverwaltung eine Reihe von Informationspunkten eingerichtet. Mehr dazu von Zoran Acimov, Direktor des Nationalparks Retezat:

 

„Wir haben zwei große Besucherzentren im Retezat-Nationalpark. Das erste ist im Hauptsitz der Parkverwaltung, in der Ortschaft Nucşoara, in der Gemeinde Sălajul de Sus. Ein anderes Besucherzentrum befindet sich in Ostrovel, in der Gemeinde Râul de Mori im Nordwesten des Parks. In unseren Besucherzentren erhalten die Gäste Informationen, Dokumentationsmaterial, Karten und Broschüren. Während der touristischen Saison haben wir auch Mitarbeiter, die durch den Park patrouillieren. Letztes Jahr haben wir in Gura Bucurei einen Ranger-Außenposten eingerichtet, der auch als Informationspunkt dient. Dies ist auch der höchste Punkt im Park, der mit dem Auto erreichbar ist. Wir haben auch den Buta-Informationspunkt im westlichen Jiu-Tal. Die Touristen erhalten überall Informationen, hauptsächlich vom Parkpersonal, aber auch von unseren Mitarbeitern vom öffentlichen Bergrettungsdienst des Landkreises Hunedoara und von den Gendarmen, die überall im Park auf Patrouille gehen.“

 

 

Das Retezat ist ein faszinierendes Bergmassiv. Im Jahr 1935, als der Nationalpark eingerichtet wurde, wurde dort auch ein wissenschaftliches Reservat eingerichtet. Der Park wurde zum Biosphärenreservat erklärt, er gehört somit zum Weltkulturerbe und steht unter Naturschutz. Das Retezat-Gebirge liegt zwischen zwei großen Tälern, Petroşani und Haţeg, und zwischen zwei großen Flüssen, Râul Mare und Jiul de Vest (Westschil). Umgeben wird der Retezat-Nationalpark von den Bergen Ţarcu, Godeanu und Vâlcan. Der wichtigste Teil des Bergmassivs Retezat besteht hauptsächlich aus kristallinem Gestein und wird Retezatul Mare genannt. Der südliche Teil mit einem hauptsächlich aus Kalkstein bestehenden Relief heißt Retezatul Mic und sein wichtigster Gipfel ist Peleaga mit einer Höhe von 2.509 m. In Richtung Haţeg-Tal gibt es eine riesige Bergwand mit dreieckigen Facetten, die für Erosion typisch sind. All diese Bereiche werden von den meisten Berghüttenbesitzern empfohlen. Im Retezat-Nationalpark gibt es viele Berghütten, die als Pensionen funktionieren; die Preise pro Übernachtung variieren je nach Kategorie, sind jedoch im Allgemeinen günstig und liegen zwischen 20 und 70 Euro pro Person. Gibt es aber eine bestimmte Jahreszeit, zu der man hier Urlaub machen sollte? Der Direktor des Nationalparks Retezat, Zoran Acimov:

 

„Es hängt davon ab, was die Touristen unternehmen wollen. Um die Pracht der Pflanzenwelt in voller Blüte zu erleben, sollte man von Juni bis Juli hierherkommen. Es hängt aber immer vom Wetter ab, denn bis Mai liegt noch Schnee im Retezat-Nationalpark. Gleich nach der Schneeschmelze gibt es eine Explosion von Blumen, und viele von ihnen halten nicht lange. Die Saison zur Bewunderung der Alpenflora ist kurz, aber es lohnt sich doch, im Juni hierher zu kommen. Im Sommer, wenn die Tage länger sind, können die Touristen längere Wanderungen in der spektakulären Landschaft des Parks unternehmen. Im Herbst ist der Oktoberanfang die schönste Zeit. Auch wenn die Tage allmählich kürzer werden, so ist doch die Luft sehr rein, sehr klar, und die bunten Wälder sind eine Pracht. Die unzähligen Herbstfarben sind eine großartige Belohnung für die Touristen, die die Herbstsaison wählen.“

 

 

Touristen kommen das ganze Jahr über nach Retezat, und der Ruhm des Parks geht weit über die Landesgrenzen hinaus. Zoran Acimov:

 

„Wir haben immer mehr ausländische Touristen, aus sehr vielen Ländern. Sie kommen sogar aus asiatischen Ländern, zum Beispiel aus Japan. Man würde kaum glauben, dass sie einen so langen Weg machen würden, um den Nationalpark Retezat zu besuchen. Die meisten ausländischen Touristen sind jedoch Europäer, sie kommen aus Ungarn, der Tschechischen Republik, Deutschland, Italien. In den letzten Jahren kamen immer mehr Touristen aus Israel hierher. Wir diskutieren mit unseren Gästen und haben auch ein Gästebuch in unserem Hauptsitz in Nucşoara. Wir bitten die Touristen, ihre Eindrücke ins Gästebuch zu schreiben, und zu unserer großen Freude sind ihre Erfahrungen zu 99% positiv.“

 

 

Der Nationalpark Retezat ist ein hervorragendes Angebot für einen schönen und erholsamen Urlaub inmitten der Natur. Man sollte aber nicht vergessen, dass es sich um ein Naturschutzgebiet handelt; daher werden alle Touristen gebeten, die Natur zu schützen.


www.rri.ro
Publicat: 2019-03-03 17:30:00
Vizualizari: 686
TiparesteTipareste