Gewinner des Quiz„Iaşi – historische Hauptstadt Rumäniens“

gewinner des quiz„iaşi – historische hauptstadt rumäniens“ Liebe Freunde, RRI hatte Sie eingeladen, bis zum 31. August 2019 am Allgemeinwissenswettbewerb „Iaşi – historische Hauptstadt Rumäniens“ teilzunehmen, der der moldauischen Stadt Iaşi im gleichnamigen Kreis im Nordosten des Landes gewidmet war.

Unsere Zuhörer haben großes Interesse an dem Wettbewerb gezeigt, und wir haben 193 richtige und vollständige Antworten erhalten. Vielen Dank, und wir laden Sie ein, auf dem Laufenden zu bleiben und auch an zukünftigen Wettbewerben teilzunehmen.

 

Zwei Große Preise werden zwei RRI-Hörern angeboten, bestehend aus einer achttägigen Reise (sieben Übernachtungen) mit Vollpension vom 10. bis 17. Oktober 2019, gesponsert vom Majestic Hotel in Iaşi. Der Wettbewerb wird vom Rathaus Iaşi, dem Bistum der Moldau und der Bukowina, der römisch-katholischen Diözese Iaşi, dem Nationalen Museumskomplex Iaşi, der Föderation der Jugend-NGO von Iaşi, Radio Romania Iaşi und anderen Partnern gemeinsam organisiert.

 

Die Antworten wurden Ihnen in RRI-Sendungen, auf unserer Website oder in unseren Profilen Facebook und LinkedIn zur Verfügung gestellt. Der Wettbewerb endete am 31. August. Bevor wir die Gewinner bekannt geben, lassen Sie uns die Fragen noch einmal durchgehen:

 

 

- In welchem Kontext war Iaşi die Hauptstadt Rumäniens? Richtige Antwort: Iaşi war zwischen 1564-1859 die Hauptstadt des Fürstentums Moldau, 1859–1862 eine der beiden Hauptstädte der Vereinigten Rumänischen Fürstentümer (Moldau und Walachei) sowie 1916–1918 vorübergehend die Hauptstadt des Königreichs Rumänien während des Ersten Weltkriegs, als Bukarest unter deutscher Besetzung stand.

 

- Welchen Titel trägt Iaşi 2019 und 2020? Richtige Antwort:  Iaşi wurde zur Hauptstadt der Jugend erklärt.

 

- Welche große Führungspersönlichkeit hat Anfang dieses Sommers Iaşi besucht? Richtige Antwort: Seine Heiligkeit Papst Franziskus.

 

 

Zehn Sonderpreise gingen an unsere folgenden Kurzwellenhörer oder Nutzer unserer Webseite: Mahmoud Hasaneyn aus Ägypten, unsere Landsfrau aus Frankreich Cătălina Leneutre, Javier Cebrián und José Luis Corcuera, beide aus Spanien, David Iurescia aus Argentinien, Shahzad Shabbir und Adeel Tanveer, beide aus Pakistan, K. Saito aus Japan und Joachim Brendjord aus Norwegen.

 

Cătălina Leneutre schrieb uns aus Frankreich:

 

„Ich nehme an diesem Wettbewerb teil, weil ich Iaşi besuchen möchte, eine emblematische Stadt Rumäniens, die ich nicht kenne. Ich habe mir RRI angehört, weil ich aus Rumänien komme, aber ich lebe seit 18 Jahren in Frankreich. RRI hilft mir, über die aktuellen Ereignisse in Rumänien auf dem Laufenden zu bleiben und die Nähe zu meinem Herkunftsland aufrecht zu erhalten.“

 

 

Die 10 Gewinner des Dritten Preises sind: Fan Hongjie aus China, Salim Sabah Al-Saray aus dem Irak, Oleksandr Kowalski aus der Ukraine, Francesco Paroli aus Italien, Robert Essoh aus Kamerun, Héctor Frías Jofré aus Chile, Marcello Giampietri aus Spanien, Paul Gager aus Österreich, Nikolaj Matwejew aus Russland und Radhakrishna Pillai aus Indien.

 

 

Die 10 Gewinner des Zweiten Preises sind: Adrian Receanu aus Frankreich, Miodrag Ristić aus Serbien, Goumidi Mohamed aus Algerien, Helmut Matt aus Deutschland, Oleksandr Rosenberg aus der Ukraine, Antonella Monti aus Italien, Nouari Naghmouchi aus Algerien, Oleg Woronow aus Russland, John Rutlege aus den USA und Samir Mukhopadhyay aus Indien.

 

 

Die 10 Gewinner des Ersten Preises sind die folgenden: Mohamed El-Sayyed Abdel-Rahim aus Ägypten, Fritz Andorf aus Deutschland, Oleg Miroschnykof aus der Ukraine, Paolo Valente aus Italien, Paul Jamet aus Frankreich, Adriel Amaya Armas aus Kuba, Anton Bostandschijew aus Russland, Brian Kendall aus Großbritannien, Jakub Jedrzejczak aus Polen und Nasir Aziz aus Pakistan.

 

 

Brian Kendall aus Großbritannien hat uns die folgende Nachricht geschickt:

 

„Ich war besonders an diesem Wettbewerb interessiert, da ich nichts über die Rolle von Iaşi im Ersten Weltkrieg wusste. Jedes Mal, wenn ich an einem Wettbewerb teilnehme, lerne ich etwas Neues über Rumänien. Was das Hören Ihrer Sendungen und das Verfolgen Ihrer Sendungen im Internet betrifft, so ist das leicht zu erklären: Ihre Sendungen haben ein anhaltendes Interesse an Rumänien in mir geweckt.“

 

Die 10 Auszeichnungen gingen an die folgenden Zuhörer: Mei Lin aus China, Amer Horbit Ouni aus Tunesien, Oleksandr Mossejtschuk aus der Ukraine, Tiziana Savarese aus Italien, Christian Ghibaudo aus Frankreich, Tony Morilla aus Spanien, Wiktor Warsin aus Russland, Michael Cunnigham aus Australien und Carrie Hopper und Roberta Selesky aus den USA.

 

 

An die deutsche Redaktion gingen auch dieses Jahr viele interessante Briefe und E-Mails und daraus werden wir aus zwei zitieren. Helmut Matt aus Deutschland schrieb uns über seine Motivation, am RRI-Wettbewerb teilzunehmen:

 

„Iaşi ist die viertgrößte Stadt Rumäniens, eine Stadt, die auf eine große und bewegte Geschichte

zurückblickt. Die Hauptstadt der Region Moldau war sogar in den Jahren des zweiten Weltkriegs

die Hauptstadt des Landes. Iaşi hat viele Titel: Historische Hauptstadt seit 2018, Jugendhauptstadt

2019/2020, vielfach nennt man sie auch »Wiege der rumänischen Kultur«, weil viele berühmte

Personen und Künstler hier leben. Ebenso wie Rom wird auch die Stadt am Bahlui die »Stadt der

sieben Hügel« genannt. Viele Superlative, die neugierig machen.

 

Mittlerweile wird in Rumänien auch offen über die dunklen Tage im Juni 1941 gesprochen. Ich

denke, es ist gut und richtig, sich allen Teilen der Geschichte zu stellen.

 

Als Historiker interessiere ich mich aber ganz besonders für die großen Tage, als Iaşi die

Hauptstadt des Fürstentums Moldau und des neu gegründeten Fürstentums Rumäniens war.

Besonders interessant finde ich auch die Partnerschaft der Universität von Iaşi mit der Universität

Freiburg, an der ich die Fächer Geschichte, Germanistik und Philosophie studiert habe.

Iaşi ist zudem eine Stadt der Kunst und Kultur mit vielen Sehenswürdigkeiten, Denkmälern,

Kirchen, Klöstern und der größten Kunstsammlung des Landes. Viele Gründe, sich für diese Stadt

zu begeistern. Dass auch in der Gegenwart Großes geschieht in dieser Stadt, zeigt dieser

spannende Wettbewerb, bei dem wir Hörer von Radio Rumänien International ein weit gefächertes

Bild der Stadt vermittelt bekommen.“

 

 

Fritz Andorf aus Deutschland teilte uns auch seine Motivation mit, am RRI-Wettbewerb teilzunehmen:

 

„Die ehemalige Hauptstadt der historischen Region Moldau ist wohl eine der ältesten Städte Rumäniens. Zahlreiche Baudenkmäler geben Zeugnisse von ihrer reichen Geschichte. 100 Kirchen, viele Bauwerke, Klöster und Museen laden zu einem Besuch ein. Einen Besuch dieser vielfältigen Großstadt würde mich deshalb brennend interessieren. Im Übrigen zeigen mir derartige Wettbewerbe bei Radio Rumänien International immer wieder, was es auch für mich als langjährigen Hörer von RRI noch alles in dem Land zu entdecken gibt. Bei der Internet-Recherche zu Iaşi habe ich jedenfalls wieder vieles dazugelernt.“

 

 

Und nun zu dem lang ersehnten Moment. Folgende Hörerin hat die Fragen im Wettbewerb richtig beantwortet, und eine 8-tägige Reise (7 Übernachtungen) mit Vollpension, vom 10. bis zum 17. Oktober 2019, gesponsert vom Majestic Hotel in Iaşi, gewonnen: Anna Nachapetian aus Moskau in der Russischen Föderation. Auf ihrer Reise nach Rumänien wird sie von ihrem Mann Kiril Nachapetian begleitet. Herzlichen Glückwunsch. Wir erwarten Sie in Rumänien!

 

Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns ihre Antworten geschickt und uns mitgeteilt haben, was sie motiviert hat, am Wettbewerb teilzunehmen.

 

Die Preise und Auszeichnungen werden in den kommenden Monaten, je nach verfügbarem Budget, per Post verschickt. Wir bitten Sie, uns ein Bestätigungsschreiben oder eine E-Mail mit Angabe des Inhalts des Pakets zu schicken. Nochmals vielen Dank, dass Sie an dem Wettbewerb von RRI teilgenommen haben, und Sie sind eingeladen, an zukünftigen Wettbewerben teilzunehmen, die wir auch im nächsten Jahr organisieren werden.


www.rri.ro
Publicat: 2019-09-29 17:30:00
Vizualizari: 141
TiparesteTipareste