Nachrichten 07.10.2019

nachrichten 07.10.2019

Die rumänische Außenministerin Ramona Mănescu ist am Montag in Bukarest mit dem US-Botschafter in Rumänien Hans Klemm zusammengekommen. Die zwei Seiten leiteten einen monatlichen Konsultationsprozess ein, in dessen Rahmen das gesamte Spektrum der Fragen von bilateralem Interesse geprüft werden soll. Die rumänische Außenministerin bekräftigte die Zusage, die Zusammenarbeit zwischen Rumänien und den USA weiter auszubauen, unter anderem durch die Realisierung des Potenzials, das sich aus der jüngsten Unterzeichnung der Vereinbarung über die zivile nukleare Zusammenarbeit ergibt. Ramona Mănescu brachte auch das Interesse Rumäniens zum Ausdruck, den Dialog mit den USA bezüglich der regionalen Sicherheit, einschließlich der Energieversorgungssicherheit, zu stärken. Gleichzeitig betonten die Parteien die positiven Auswirkungen der jüngsten hochrangigen Besuche in Washington und New York auf die Vertiefung der strategischen Partnerschaft zwischen Rumänien und den USA.

 

Die rumänische Justizministerin Ana Birchall nimmt an der Sitzung des Rates Justiz und Inneres teil, die unter der finnischen EU-Ratspräsidentschaft stattfindet. Zwei Tage lang werden die Maßnahmen der Europäischen Union zur Korruptionsbekämpfung, die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität durch Eurojust, elektronische Beweismittel und die Einrichtung der Europäischen Staatsanwaltschaft im Mittelpunkt der Sitzung stehen. EU-Beamte werden auch über den Beitritt der EU zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, über die Bekämpfung der Hassrede im Internet, den Schutz personenbezogener Daten sowie über das Verhältnis zwischen Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Grundrechten diskutieren. Die rumänische Justizministerin Ana Birchall wird am Rande der Veranstaltung mit Kollegen aus den Mitgliedstaaten zusammentreffen.

 

Der rumänische Verkehrsminister Razvan Cuc hat am Montag zusätzliche Kontrollen und Sicherheitsmaßnahmen im Straßenverkehr angekündigt, da die letzte Woche durch zahlreiche Unfälle gekennzeichnet war. Beim schwersten Verkehrunfall wurden 10 Menschen getötet und weitere 7 schwer verletzt. Der Fahrer eines Lastwagens kollidierte mit einem Kleinbus auf der Gegenfahrbahn; laut vorläufiger Daten soll er während der Fahrt eingeschlafen sein. Eine gemischte Task Force aus Vertretern der Polizei und des Staatlichen Aufsichtsamtes für Verkehrsüberwachung wird Fahrtenschreiber untersuchen, um die Ruhezeiten für Berufskraftfahrer zu überprüfen.

 

In Iasi, im Osten Rumäniens, ist am Sonntag die von Radio Rumänien organisierte Reisebuchmesse Gaudeamus Karawane zu Ende gegangen. Es beteiligten sich 30 Verlage. In diesem Jahr reiste die Karawane zuerst nach Craiova (Süden), dann nach Cluj-Napoca (Nordwesten) und im Mai nach Oradea (Westen), wo neben den wichtigsten rumänischen Verlagen auch alle Top-Vertriebsunternehmen von ausländischen Büchern, Musik und Lernspielen vertreten waren. Dann fuhr die Gaudeamus-Karawane nach Timisoara (Westen), und bevor sie Iasi erreichte, befand sie sich an der Küste in Mamaia und  danach in Brasov (Zentrum). Es folgt, wie jedes Jahr, die Gaudeamus-Messe in Bukarest, wo die meisten rumänischen und ausländischen Verlage jeden Herbst kommen und wo Hunderte Veranstaltungen organisiert werden.

 

Mehr als die Hälfte der europäischen Bürger gibt an, nicht ausreichend über Cyber-Bedrohungen informiert zu sein, 70% der Unternehmen geben an, dass sie über minimale Kenntnisse über solche Risiken verfügen, während 80% der europäischen Unternehmen mindestens einen Cybersicherheitsvorfall hatten. Dies erklärte am Montag der  rumänische Kommunikationsminister Alexandru Popescu in Bukarest. Er sagte, dass die Behörden weiterhin erhebliche Mittel in den Ausbau des Wissensstandes, der Ausbildung und der Präventivkapazität sowie der Reaktionsfähigkeit im Falle von Cyberangriffen investieren werden. Rumänien habe seine Cyber-Diplomatie verbessert, indem es in diesem Jahr eine Absichtserklärung mit Israel, Polen und den Vereinigten Staaten über die Cybersicherheit von Hard- und Softwareinfrastrukturen, von Telekommunikationsnetzen und -systemen, einschließlich 5G, unterzeichnet hat, so Kommunikationsminister Popescu.

 

Der Nobelpreis für Physiologie und Medizin 2019 ist am Montag gemeinsam an William Kaelin Jr., Sir Peter Ratcliffe und Gregg Semenza verliehen worden, für ihre bahnbrechende Forschung wie menschliche Zellen auf veränderte Sauerstoffwerte reagieren. Der Nobelpreis für Physiologie und Medizin ist der erste in der Reihe der zu dieser Jahreszeit vergebenen Nobelpreise. Im vergangenen Jahr ging der Nobelpreis an den amerikanischen Forscher James P. Allison und den japanischen Wissenschaftler Tasuku Honjo für ihre Leistungen bei der Behandlung von Krebs.


www.rri.ro
Publicat: 2019-10-07 18:21:00
Vizualizari: 127
TiparesteTipareste