Nachrichten 05.09.2022

nachrichten 05.09.2022

 

Der rumänische Premierminister Nicolae Ciucă gratulierte am Montag der neuen Vorsitzenden der britischen Konservativen Partei, Liz Truss, zu ihrem Erfolg bei den internen Wahlen. Liz Truss hat nach dem Rücktritt von Premierminister Boris Johnson die Wahl der britischen Konservativen Partei gegen Rishi Sunak gewonnen. Liz Truss, die in Johnsons Regierung Außenministerin war, wird am Dienstag als Premierministerin vereidigt, nachdem sie von Königin Elizabeth II. empfangen wurde, wo der Amtsinhaber auch seinen Rücktritt einreichen wird. Boris Johnson kündigte im Juli seinen Rücktritt an, nachdem er lange Zeit von seiner eigenen Partei herausgefordert und von Skandalen überschattet wurde, die eine Zeit lang von Russlands Krieg gegen die Ukraine am 24. Februar überschattet wurden. Seitdem hat er sich durch seine starke Unterstützung für Kiew ausgezeichnet, insbesondere durch militärische Hilfe. Im Inland erwarten die Briten umfangreiche wirtschaftliche Maßnahmen, um den Menschen über den Winter zu helfen, da die Preise für Versorgungsleistungen dreimal so hoch sein werden wie im letzten Winter und die Inflation 10 % überschritten hat, berichtet unser Londoner Korrespondent.


Die Europäische Kommission und die Ukraine haben am Montag ein Abkommen über 500 Millionen Euro für die Bereitstellung von Wohnraum und Bildung für Vertriebene sowie für die Landwirtschaft unterzeichnet, so AFP. Die von der europäischen Exekutive am Rande eines Treffens des Assoziationsrates EU-Ukraine in Brüssel in Anwesenheit des ukrainischen Ministerpräsidenten Deniys Shmigal angekündigte Finanzierung ist Teil der in diesem Frühjahr angekündigten europäischen Verpflichtungen: "Die Stromexporte der Ukraine können erhebliche Mengen russischer Gasimporte ersetzen", so der ukrainische Regierungschef. Außerdem verfüge die Ukraine über die größten unterirdischen Gasspeicher und könne zum "Gastresor" in Europa werden. Unterdessen stiegen die Gaspreise in Europa am Montag um 30 %, nachdem Russland angekündigt hatte, dass die Lieferungen durch die Nord-Stream-Pipeline auf unbestimmte Zeit gestoppt bleiben, was Befürchtungen über Unterbrechungen und Gasrationierungen in diesem Winter in der EU aufkommen ließ - berichtet Reuters.


Für fast 3 Millionen Vorschul- und Schulkinder in Rumänien beginnt heute in rund 18.000 Bildungseinrichtungen im ganzen Land ein neues Schuljahr. Das Schuljahr 2022-2023 wird 36 Schulwochen umfassen, die in fünf Module unterteilt sind und durch fünf Miniferien getrennt werden. Zwischenprüfungen werden nicht mehr obligatorisch sein, und die Schüler werden einen einzigen Notendurchschnitt im Jahr statt zwei erhalten. In mehreren Schulen sind die Renovierungsarbeiten noch nicht abgeschlossen, und in anderen fehlen Brandschutzgenehmigungen.

 

Der Euro ist zum ersten Mal seit fast zwei Jahrzehnten unter 0,99 USD gefallen, während das britische Pfund an Wert verliert, nachdem die Entscheidung Russlands, die Erdgaslieferungen nach Europa über die Nord Stream-Pipeline auszusetzen, Ängste über die Entwicklung der Energiepreise und des Energiewachstums geschürt hat, berichtet Reuters. An den asiatischen Märkten wurde der Euro für 0,9880 USD verkauft, den niedrigsten Wert seit 2002, während das Pfund für 1,4445 USD verkauft wurde, ein Rekordtief in den letzten zweieinhalb Jahren. Seit seiner Einführung im Jahr 1999 hat der Euro die meiste Zeit über mit dem USD gleichgezogen. Das letzte Mal, dass der Euro unter den USD fiel, war im Zeitraum 1999-2002, als er im Oktober 2000 einen historischen Tiefstand von 0,82 USD erreichte.

 

Die rumänische Grenzpolizei hat bekanntgegeben, dass am Sonntag fast 125.000 Personen das Land betreten und verlassen haben. Davon waren etwa 11.500 ukrainische Staatsangehörige, was einem Rückgang von 4,73 % gegenüber dem Vortag entspricht. Seit dem 10. Februar 2022 sind rund 2,2 Millionen Ukrainer nach Rumänien eingereist, für die meisten war Rumänien Transitland auf dem Weg nach Westeuropa.

 

Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der israelische Staatspräsident Isaac Herzog nehmen heute an den Feierlichkeiten in München zum Gedenken an das Massaker bei den Olympischen Spielen 1972 teil. Am 5. September 1972 drangen Mitglieder der palästinensischen Terrorgruppe "Schwarzer September" in eine Wohnung der israelischen Delegation im Olympischen Dorf ein, töteten zwei israelische Sportler und nahmen neun weitere als Geiseln in der Hoffnung auf einen Gefangenenaustausch. Das Eingreifen deutscher Sicherheitskräfte führte zur Tötung aller Geiseln, ein blutiger Ausgang, für den die westdeutschen Behörden eine Mitschuld trugen. Fünf palästinensische Terroristen wurden erschossen, drei weitere wurden festgenommen. Das Kabinett Scholz beschloss, 28 Mio. EUR als Entschädigung bereitzustellen. Alle Dokumente der Untersuchung werden freigegeben, damit deutsche und israelische Historiker die Ereignisse besser verstehen können. Isaac Herzog äußerte die Hoffnung, dass die Entscheidung den Hinterbliebenen helfen wird, sich endlich von diesem schmerzlichen Ereignis zu erholen. Der deutsche Präsident Steinmeier räumte ein, es sei beschämend, dass Deutschland 50 Jahre gebraucht habe, um die Familien der Opfer zu entschädigen.

 

Die rumänischen Schwimmer David Popovici und Bianca Costea haben am Sonntag Goldmedaillen bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Lima, Peru, gewonnen. David Popovici gewann Gold in der Disziplin 100 m Freistil, Bianca Costea gewann Gold bei 50 m Freistil. Vlad Stancu gewann Bronze bei 1.500 m Freistil. Mit 4 Goldmedaillen, 2 Silbermedaillen und 2 Bronzemedaillen belegte Rumänien im endgültigen Medaillenspiegel Platz 4. Die Goldmedaillen wurden von der 4x100m Freistil-Mannschaft der Männer (David Popovici, Alexandru Constantinescu, Ştefan Cozma, Patrick Sebastian Dinu), von David Popovici bei 200m und 100m Freistil und von Bianca Costea in der Disziplin 50m Freistil gewonnen. In diesem Sommer haben rumänische Schwimmer hervorragende Ergebnisse erzielt, allen voran David Popovici. Popovici gewann sowohl bei den Welt- als auch bei den Europameisterschaften der Senioren Gold bei 100 m und 200 m.


www.rri.ro
Publicat: 2022-09-05 17:39:00
Vizualizari: 232
TiparesteTipareste