RRI Live!

Hören Sie Radio Rumänien International Live

Nachrichten 15.06.2024

Die Meldungen des Tages im Überblick

Nachrichten 15.06.2024
Nachrichten 15.06.2024

, 15.06.2024, 14:57

Bukarest: PSD und PNL, die die Regierungskoalition in Bukarest bilden, werden jeweils einen eigenen Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen aufstellen. Die Vorsitzenden der beiden Parteien, der sozialdemokratische Premier Marcel Ciolacu und der ehemalige liberale Premier Nicoale Ciucă haben ihren Wunsch geäußert, die Regierungsformel beizubehalten. Sie zeigten sich zudem überzeugt, dass diese Zusammenarbeit funktionieren kann, auch wenn die politischen Partner im Rennen um den nächsten Präsidenten gegeneinander antreten. Eine Zusammenarbeit mit anderen Parlamentsparteien schlossen die beiden jedoch nicht aus.

Ciucă sagte, er sei offen für jede Unterstützung liberaler Politik, während Ciolacu meinte, die Sozialdemokraten seien in der Lage, ein neues politisches Bündnis aufzubauen. Er betonte, dass er eine Verschiebung der nächsten Wahlen ausschließe, und erklärte, dass die zuvor festgelegten Termine, nämlich der 15. und 29. September für die Präsidentschaftswahlen und der 9. Dezember für die Parlamentswahlen, weiterhin gültig seien. Nicolae Ciucă möchte jedoch, dass die Präsidentschaftswahlen verschoben werden, und verwies auf die Schwierigkeiten beim Unterricht nach den Wahlen, da viele Wahllokale in Bildungseinrichtungen eingerichtet sind. Bei den Wahlen zum Europäischen Parlament am 9. Juni traten die PSD und die PNL mit einer gemeinsamen Liste an und erhielten 48,7 % der Stimmen.

Bukarest: Die Kommunal- und Europawahlen in Rumänien befinden sich in der letzten Phase der Zentralisierung der Wahlergebnisse und der Übermittlung der von den Wahlbüros erstellten Protokolle, teilt die Ständige Wahlbehörde mit. Am meisten verzögert haben sich die Wahlen für die Landräte und die Präsidenten der Kreistage, wo etwas mehr als die Hälfte der Wahlbezirke zentralisiert wurde. Bei den Bürgermeistern und Gemeinderäten liegen die meisten Daten vor, aber die Bürgermeister der Bezirke 1 und 2 in der Hauptstadt fechten noch immer die Ergebnisse an, die sie bei der Wahl verloren haben.

Clotilde Armand und Radu Mihaiu, Mitglieder der Union Rettet Rumänien, der Oppositionspartei im Bukarester Parlament, haben angekündigt, dass sie Strafanzeige erstattet haben, da sie Beweise für die in den letzten Tagen gemeldeten Unregelmäßigkeiten haben. Nach den neuesten Daten, die am Freitagabend von der Zentralen Wahlbehörde veröffentlicht wurden, haben die Sozialdemokratische Partei und die Nationalliberale Partei, die Parteien der Regierungskoalition, 36,66 % bzw. 31,19 % der Bürgermeistermandate erhalten. Die Allianz für die Union der Rumänen, die in der Opposition ist, erhielt mehr als 6 Prozent und die Vereinigte Rechte Allianz, zu der auch die USR gehört, fast ein Prozent weniger.

Bukarest: Die Nationalbank warnt, dass Verzögerungen bei den Reformen und beim Abrufen europäischer Gelder ein Risikofaktor für die finanzielle Stabilität Rumäniens sind. In ihrem jüngsten Bericht stellt die BNR fest, dass von den fast 9,5 Milliarden Euro, die Rumänien von der Europäischen Kommission für das Nationale Konjunkturprogramm erhalten hat, nur etwa 20 % oder weniger als sieben Prozent des unserem Land zugewiesenen Gesamtbudgets von 28,5 Milliarden Euro tatsächlich ausgegeben worden sind. Die Nationalbank weist auch darauf hin, dass die wichtigsten Risikofaktoren für die Finanzstabilität des Landes auf kurze Sicht die globalen Unsicherheiten im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine und dem Konflikt im Nahen Osten sowie die Belastung der inländischen makroökonomischen Gleichgewichte sind.

Bukarest: Die rumänische Luftwaffe verfügt seit Freitag über zwei einsatzbereite Patriot-Raketenabwehrsysteme, nachdem das erste im Jahr 2022 in Dienst gestellt wurde. Die US-Botschaft in Bukarest begrüßte diesen Moment und teilte mit, dass unser Land nun über die zum Schutz seiner Bürger und seines Territoriums erforderlichen Luftverteidigungsfähigkeiten verfügt. Vom 3. bis 14. Juni nahmen rund 1 300 rumänische und verbündete Soldaten aus neun Ländern an der Übung Ramstein Legacy 2024 teil, bei der unter anderem scharfe Munition abgefeuert und Luft- und Raketenabwehrstrukturen integriert wurden.

Nach Angaben der US-Botschaft demonstrierte Rumänien ein hohes Maß an technischem Fachwissen und Kompetenz bei der Verteidigung gegen fortschrittliche Luftbedrohungen. Rumänien hat sieben Patriot PAC-3-Langstrecken-Boden-Luft-Raketenabwehrsysteme gekauft, die modernsten Modelle, die auch bei der US-Armee im Einsatz sind, und dafür 4 Milliarden Dollar bezahlt. Vier der sieben Systeme befinden sich bereits im Land, und zwei sollen nach Angaben des rumänischen Verteidigungsministeriums im Jahr 2025 aktiviert werden.

Nachrichten 14.07.2024
Newsflash Sonntag, 14 Juli 2024

Nachrichten 14.07.2024

In Rumänien gilt für die Hitzewelle die Alarmstufe Rot, mit Ausnahme einiger Gebiete im Zentrum, Norden und Südosten, wo die Alarmstufe Orange...

Nachrichten 14.07.2024
Nachrichten 10.07.2024
Newsflash Mittwoch, 10 Juli 2024

Nachrichten 10.07.2024

Bukarest: Präsident Klaus Iohannis, der am NATO-Jubiläumsgipfel in Washington teilnimmt, hat am Dienstagabend in einem Beitrag in den sozialen...

Nachrichten 10.07.2024
Nachrichten 09.07.2024
Newsflash Dienstag, 09 Juli 2024

Nachrichten 09.07.2024

Der heute in Washington beginnende NATO-Gipfel wird voraussichtlich ganz im Zeichen des Krieges in der Ukraine und der Drohungen Russlands stehen....

Nachrichten 09.07.2024
Nachrichten 08.07.2024
Newsflash Montag, 08 Juli 2024

Nachrichten 08.07.2024

Der Arbeitgeberverband der Wirtschaftsprüfer in Rumänien – PACR – hat am Montag in der Nähe des Regierungssitzes eine Protestaktion...

Nachrichten 08.07.2024
Newsflash Sonntag, 07 Juli 2024

Nachrichten 07.07.2024

In Spanien lebende Rumänen werden bis Ende dieses Jahres die doppelte Staatsbürgerschaft erlangen können. Das kündigte der rumänische...

Nachrichten 07.07.2024
Newsflash Samstag, 06 Juli 2024

Nachrichten 06.07.2024

Die mitregierende Sozialdemokratische Partei hat am Samstag ein Treffen der Sozialistischen Internationale – Sektion Europa – in Bukarest...

Nachrichten 06.07.2024
Newsflash Freitag, 05 Juli 2024

Nachrichten 05.07.2024

Die Koalitionspartner PSD und PNL haben den ersten Urnengang der Präsidentschaftswahlen für den 24. November angesetzt. Die Stichwahl wird am 8....

Nachrichten 05.07.2024
Newsflash Donnerstag, 04 Juli 2024

Nachrichten 04.07.2024

Wahlen: Die Regierungskoalition PSD-PNL hat einen Konsens über die genauen Termine für die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen erzielt. Demnach...

Nachrichten 04.07.2024

Partner

Muzeul Național al Țăranului Român Muzeul Național al Țăranului Român
Liga Studentilor Romani din Strainatate - LSRS Liga Studentilor Romani din Strainatate - LSRS
Modernism | The Leading Romanian Art Magazine Online Modernism | The Leading Romanian Art Magazine Online
Institului European din România Institului European din România
Institutul Francez din România – Bucureşti Institutul Francez din România – Bucureşti
Muzeul Național de Artă al României Muzeul Național de Artă al României
Le petit Journal Le petit Journal
Radio Prague International Radio Prague International
Muzeul Național de Istorie a României Muzeul Național de Istorie a României
ARCUB ARCUB
Radio Canada International Radio Canada International
Muzeul Național al Satului „Dimitrie Gusti” Muzeul Național al Satului „Dimitrie Gusti”
SWI swissinfo.ch SWI swissinfo.ch
UBB Radio ONLINE UBB Radio ONLINE
Strona główna - English Section - polskieradio.pl Strona główna - English Section - polskieradio.pl
creart - Centrul de Creație Artă și Tradiție al Municipiului Bucuresti creart - Centrul de Creație Artă și Tradiție al Municipiului Bucuresti
italradio italradio
Institutul Confucius Institutul Confucius
BUCPRESS - știri din Cernăuți BUCPRESS - știri din Cernăuți

Mitgliedschaften

Euranet Plus Euranet Plus
AIB | the trade association for international broadcasters AIB | the trade association for international broadcasters
Digital Radio Mondiale Digital Radio Mondiale
News and current affairs from Germany and around the world News and current affairs from Germany and around the world
Comunità radiotelevisiva italofona Comunità radiotelevisiva italofona

Provider

RADIOCOM RADIOCOM
Zeno Media - The Everything Audio Company Zeno Media - The Everything Audio Company