Versorgungskrise im Kommunismus: Die informellen Seilschaften der Überlebenskünstler

2016-04-04 20:37:00

Steliu Lambru , Florin Lungu



Im Kommunismus waren Versorgungsengpässe zur Regel geworden. Besonders in den 1980ern, als die Armut sich verallgemeinert und verschärft hatte, war Knappheit an allen Enden eine alltägliche Erscheinung.

  • versorgungskrise-im-kommunismus-die-informellen-seilschaften-der-uberlebenskunstler

    Schlange vor einem Bukarester Lebensmittelgeschäft in den 1980ern

    Foto: mirceaordean.blogspot.ro

Nützliche Links