RRI Live!

Hören Sie Radio Rumänien International Live

Strafrecht: Parlament erwägt schärfere Vorschriften

Täter, die besonders schwere Straftaten begangen haben, werden sich der Vollstreckung ihrer Strafe nicht mehr entziehen können, und die Strafen werden verschärft.

Foto: pixabay.com
Foto: pixabay.com

und , 21.05.2024, 13:22

In Rumänien soll das Projekt zur elektronischen Überwachung von Kontaktverboten ab dem 1. Oktober landesweit ausgeweitet werden, drei Monate früher als geplant. Das Innenministerium plant, das Überwachungssystem ab demselben Datum, also zwei Jahre früher als geplant, auch auf Personen anzuwenden, die unter richterlicher Kontrolle oder Hausarrest stehen.

Indes arbeitet der Gesetzgeber in Bukarest an einer Verschärfung der Strafen für besonders schwere Straftaten. Dies, nach der Abschaffung der Möglichkeit, dass Fahrer, die Alkohol oder Drogen konsumiert und tödliche Verkehrsunfälle verursacht haben, mit einer Freiheitsstrafe auf Bewährung davonkommen. Jetzt sollen Verurteilungen wegen Menschenhandels, Sklaverei oder Kinderpornografie nicht mehr zur Bewährung ausgesetzt werden. Dies ist eine der Gesetzesänderungen in diesem Bereich, die noch von der Abgeordnetenkammer abgesegnet werden müssen. Mit den neuen Vorschriften werden auch die Strafen für diese Straftaten erhöht.

So können für Sklaverei, Kinderpornographie und Menschenhandel Haftstrafen von bis zu 12 Jahren verhängt werden, und bis zu 20 Jahren, wenn Minderjährige beteiligt sind. Die Abgeordneten debattieren auch über einen Gesetzesentwurf, der neue Sicherheitsvorkehrungen für das nationale automatisierte Register für Sexualstraftäter vorsieht. So müssen Personen, die in das Register eingetragen sind, die Behörden regelmäßig über ihren Arbeitsplatz informieren. Gleichzeitig müssen die spezialisierten Polizeistrukturen Arbeitgeber im Bildungs-, Gesundheits- oder Sozialwesen sowie alle Einrichtungen, die in direktem Kontakt mit Kindern oder älteren Menschen stehen, unverzüglich informieren. Eine weitere Bestimmung sieht vor, dass Arbeits- oder Freiwilligenverhältnisse sofort mit der Anmeldung enden, wenn die betreffende Person in Bereichen arbeitet, die den Kontakt mit Kindern oder schutzbedürftigen Personen beinhalten.

Die Regierung hatte im Vorfeld die Nationale Strategie gegen den Menschenhandel auf den Weg gebracht, ein Dokument, das koordinierte Mechanismen auf nationaler und internationaler Ebene vorsieht. Deren Ziel ist es, das Ausmaß des Phänomens zu verringern. Rumänien hat, als eines der Herkunftsländer für ausgebeutete Opfer in Europa, seit fast zwei Jahrzehnten eine traurige Berühmtheit erlangt. Jedes Jahr werden 500 Rumänen als Opfer identifiziert, aber die tatsächliche Zahl könnte höher sein, da Menschenhandel ein Verbrechen ist, das sich nur schwer direkt identifizieren lässt. Maria Cristina Stepanescu, die stellvertretende Direktorin der Nationalen Agentur gegen Menschenhandel, hatte es in einer Presseerklärung auf den Punkt gebracht: „Letztes Jahr konnten wir 451 Opfer von Menschenhandel davon überzeugen, uns um Hilfe zu bitten, aber es ist noch mehr nötig, denn die größten Verbündeten der Menschenhändler sind Angst und Schweigen“.

Odobescu (links), Selenskyi (Foto: mae.ro)
RRI Aktuell Montag, 17 Juni 2024

Ukraine-Friedenskonferenz tagte in der Schweiz

Odobescu betonte, dass Rumänien die Position vertrete, dass der Frieden im Nachbarstaat auf der UN-Charta und den Grundsätzen des Völkerrechts...

Ukraine-Friedenskonferenz tagte in der Schweiz
Foto: pixabay.com
RRI Aktuell Montag, 17 Juni 2024

Europäischer Mindestlohn: Rumänien weit unter europäischem Durchschnittslohn

  RadioRomaniaInternational · Europäischer Mindestlohn: Rumänien weit unter europäischem Durchschnittslohn   In Rumänien sind die...

Europäischer Mindestlohn: Rumänien weit unter europäischem Durchschnittslohn
foto: eyeonicimages / pixabay.com
RRI Aktuell Freitag, 14 Juni 2024

Unwetter in Rumänien: Starkregen, Überschwemmungen und Gewitter

In den letzten Tagen kam es in Rumänien zu extremen Wetterereignissen und Unwetterwarnungen wurden für die meisten Landesteile ausgerufen....

Unwetter in Rumänien: Starkregen, Überschwemmungen und Gewitter
Foto: AEP
RRI Aktuell Donnerstag, 13 Juni 2024

Vorbereitungen für die Präsidentschaftswahlen beginnen in Rumänien

In Rumänien hat das regierende Bündnis aus PSD und PNL bei den Wahlen zum Europäischen Parlament am Sonntag fast die Hälfte der abgegebenen...

Vorbereitungen für die Präsidentschaftswahlen beginnen in Rumänien
RRI Aktuell Mittwoch, 12 Juni 2024

Bukarest-Format: NATO-Staaten verhandeln Unterstützung für Ukraine

Russland ist und bleibt die bedeutendste und unmittelbarste Bedrohung für die Sicherheit der NATO – so die Schlussfolgerung...

Bukarest-Format: NATO-Staaten verhandeln Unterstützung für Ukraine
RRI Aktuell Montag, 10 Juni 2024

EU-Kommission: Ukraine und Moldaurepublik fit für Beitrittsverhandlungen

  RadioRomaniaInternational · EU-Kommission: Ukraine und Moldaurepublik fit für Beitrittsverhandlungen   Beide Ländern sollen nach...

EU-Kommission: Ukraine und Moldaurepublik fit für Beitrittsverhandlungen
RRI Aktuell Sonntag, 09 Juni 2024

PSD und PNL gewinnen zusammen Europa- und Kommunalwahlen

Die Parteien der Regierungskoalition, PSD und PNL, haben das Rennen um das EU-Parlament für sich entschieden: Mehr als die Hälfte der Wähler...

PSD und PNL gewinnen zusammen Europa- und Kommunalwahlen
RRI Aktuell Freitag, 07 Juni 2024

EOC-Treffen in Bukarest: Sport hat einigendes Potential

  RadioRomaniaInternational · EOC-Treffen in Bukarest: Sport hat einigendes Potential   Die führenden Persönlichkeiten der europäischen...

EOC-Treffen in Bukarest: Sport hat einigendes Potential

Partner

Muzeul Național al Țăranului Român Muzeul Național al Țăranului Român
Liga Studentilor Romani din Strainatate - LSRS Liga Studentilor Romani din Strainatate - LSRS
Modernism | The Leading Romanian Art Magazine Online Modernism | The Leading Romanian Art Magazine Online
Institului European din România Institului European din România
Institutul Francez din România – Bucureşti Institutul Francez din România – Bucureşti
Muzeul Național de Artă al României Muzeul Național de Artă al României
Le petit Journal Le petit Journal
Radio Prague International Radio Prague International
Muzeul Național de Istorie a României Muzeul Național de Istorie a României
ARCUB ARCUB
Radio Canada International Radio Canada International
Muzeul Național al Satului „Dimitrie Gusti” Muzeul Național al Satului „Dimitrie Gusti”
SWI swissinfo.ch SWI swissinfo.ch
UBB Radio ONLINE UBB Radio ONLINE
Strona główna - English Section - polskieradio.pl Strona główna - English Section - polskieradio.pl
creart - Centrul de Creație Artă și Tradiție al Municipiului Bucuresti creart - Centrul de Creație Artă și Tradiție al Municipiului Bucuresti
italradio italradio
Institutul Confucius Institutul Confucius
BUCPRESS - știri din Cernăuți BUCPRESS - știri din Cernăuți

Mitgliedschaften

Euranet Plus Euranet Plus
AIB | the trade association for international broadcasters AIB | the trade association for international broadcasters
Digital Radio Mondiale Digital Radio Mondiale
News and current affairs from Germany and around the world News and current affairs from Germany and around the world
Comunità radiotelevisiva italofona Comunità radiotelevisiva italofona

Provider

RADIOCOM RADIOCOM
Zeno Media - The Everything Audio Company Zeno Media - The Everything Audio Company